Ausrüstung

Wer auf Touren geht packt immer wieder den Rucksack. Um Gewicht zu sparen wiegen wir unsere Ausrüstung und optimieren immer wieder unsere Packliste. Ganz praktisch im Einsatz getestet gebe ich euch meine Erfahrungen in den Praxistests zu den von mir selbst genutzten Ausrüstungsgegenständen und meine Packlisten zum Trekking weiter.

Aus guter und manchmal auch nicht ganz so guter Erfahrung. Man lernt aus Allem. Für Dich. Echt, selbst erprobt, ungefärbt und ehrlich zusammengefasst.

Trekkingnahrung: Verpflegung auf einer Trekkingtour

Trekkingnahrung: Trekking-Verpflegung leicht und günstig

Auf Tour steigt der Kalorienbedarf schnell auf mehrere tausend Kilokalorien am Tag an. Während uns die Werbewelt möglichst kalorienarme Gerichte verkaufen will geht es für uns also darum mit möglichst wenig Gewicht möglichst viel langanhaltende Energie mit unserer Ernährung aufzunehmen. Hochkalorische, nährstoffreiche Trekkingnahrung darf es also sein. Und das ist nicht zwangsweise teuer.

Osprey Talon 22

Osprey Talon 22 im Praxistest

Ein neuer Rucksack musste her. Für Tageswanderungen und Wochenendtouren sollte er taugen, einen Wassersack aufnehmen und eine Möglichkeit bieten die Trekkingstöcke schnell wegzupacken. Es ist der Osprey Talon 22 geworden.

Packraft Ausrüstung

Packraft Ausrüstung

Vor kurzem habe ich mir das MRS Mircoraft zugelegt und die ersten Touren damit unternommen. Mit dem Packraft alleine ist es natürlich nicht getan, daher habe ich hier mal die komplette Packraft Ausrüstung zusammengestellt.

Big Sky Chinook 1P

Big Sky Chinook 1P im Praxistest

Freistehend und leicht sollte es sein. Für eine Person und dabei trotzdem mit genug Raum um auch mal Schlechtwetter abwettern zu können. Nach langer Recherche ist es das Big Sky Chinook 1P geworden. Die Möglichkeit das Zelt fast vollständig zu konfigurieren habe ich dabei fleißig genutzt.

MRS-Microraft

MRS Microraft im Praxistest

Noch vor einiger Zeit wusste ich nicht was ein Packraft überhaupt ist. Jetzt will ich es nicht mehr missen. Die Kombination von Wandern und Paddeln eröffnet neue Möglichkeiten. Dafür habe ich mir ein MRS Microraft zugelegt.

Garmin eTrex 30x

Garmin eTrex 30x im Praxistest

Als bekennender Papierkartenliebhaber habe ich lange Zeit GPS-Geräte links liegen lassen. Zu Unrecht wie ich heute weiß. Wofür und wie ich das Garmin eTrex 30x heute nutze erfahrt ihr hier.

Primus Express Stove mit Evernew 900ml Topf und BRS3000t Brenner mit Toaks Light 550ml

Leichtes Trekking-Kochset

Vor einiger Zeit hatte ich schon einmal Tipps für die leichte Trekking-Küche vorgestellt. Wie ich mein Trekking-Kochset jetzt um fast 50% erleichtert habe stelle ich euch heute vor. Ein neuer 25g leichter Brenner, ein auf den eigentlichen Bedarf angepasster Topf und eine Kalkulation des Gasbedarfes sind der Schlüssel dazu. Aber seht selbst…

Hilleberg Unna in Landmannalaugar

Hilleberg Unna im Praxistest

Ein Plädoyer für ein oft verkanntes Zelt. Das Hilleberg Unna ist eines der besten Solo-Zelte auf dem Markt. Für mich ist es das optimale Zelt bei rauem Wetter. Ein 4-Jahreszeiten-Zelt das bei absolutem Wetterschutz auch noch Komfort ohne Ende bietet.

Nortik Fold 4.2

Nortik Fold 4.2 im Praxistest

Ein Faltboot mit kurzer Aufbauzeit sollte es sein. Stabil auf dem Wasser, für Tagestouren und mehrtägige Touren geeignet und trotzdem schnell auf- und abzubauen? Es ist das Nortik Fold 4.2 geworden. Ein Praxistest mit den ersten Erfahrungen von Aufbau, Paddeln, Transport und Abbau.

Meindl Schuhe neu besohlt, nach dem ersten Einsatz

Wanderschuhe neu besohlen

Wer kennt das nicht. Nach einigen hundert Kilometern sind die Sohlen der guten Bergstiefel runter. Der Rest vom Schuh ist noch ganz passabel, aber die Sohle hat kein Profil mehr und im schlimmsten Fall löst sich schon die Sohle auf. Ich habe meine Wanderschuhe neu besohlen lassen. Ein Erfahrungsbericht.

Bergans-Helium-55

Bergans Helium 55 im Praxistest

Ein Leichtgewicht für leichtgewichtige Trekkingtouren. Der Bergans Helium 55 Rucksack ersetzt nach mindestens 12 Jahren meinen Deuter Aircontact 55+10. Von 2150g auf 1000g Rucksackgewicht. Ein Leichtrucksack der sich dennoch bequem tragen und einstellen lassen soll. Hat es sich gelohnt?

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen