Wanderschuhe neu besohlen = Lebensverlängerung für Trekkingstiefel

Meindl Island

Wer kennt das nicht. Nach einigen hundert Kilometern sind die Sohlen der guten Bergstiefel runter. Der Rest vom Schuh ist noch ganz passabel, aber die Sohle des Berg- oder Trekkingstiefels hat kein Profil mehr und im schlimmsten Fall löst sich schon die Sohle auf. Ich habe meine Wanderschuhe neu besohlen lassen. Ein Erfahrungsbericht.

Wann und warum einen Wanderschuh neu besohlen?

Materialverschleiß

Ein Wander- oder Trekkingschuh ist ähnlich wie ein Autoreifen ein Verschleißteil. Die Sohlen nutzen einfach mit der Zeit ab und werden irgendwann merkbar dünner. Spätestens wenn fast kein Profil mehr zu sehen ist wird es Zeit für eine neue Sohle.

Materialalterung

Einige hatten das Phänomen vielleicht selbst schonmal: Hydrolyse. Dabei nimmt die Zwischensohle über die Zeit Feuchtigkeit auf was langfristig die chemische Zusammensetzung ändert. Am Ende wird die Zwischensohle porös und löst sich auf, die Laufsohle löst sich vom Schuh.

Das Gemeine an der Hydrolyse: Man sieht es dem dem Schuh von außen nicht an wie es der Zwischensohle geht. Daher solltest du gerade wenn die Schuhe eine Weile nicht benutzt wurden auf jeden Fall eine Testwanderung machen bevor es auf große Trekkingtour geht.

Bergstiefel und Wanderschuhe neu besohlen lassen

Hochwertige Bergstiefel und Trekkingschuhe von renommierten Herstellern, egal ob gezwickt oder zwiegenäht, können in der Regel ohne Probleme neu besohlt werden. Um sicher zu gehen solltest Du diese Möglichkeit am Besten schon beim Schuhkauf in Deine Kaufentscheidung mit einbeziehen. Ob Dein Schuh für eine neue Besohlung geeignet ist erfährst Du über den Hersteller oder Deinen Händler. Wenn es dann soweit ist habe ich hier für einige der gängigen Hersteller die wichtigsten Informationen zum neu besohlen zusammengestellt:

Lowa

Lowa unterstreicht gleich im ersten Satz auf ihrer Homepage die Wertigkeit ihrer Schuhe und sagt zum Thema Neubesohlung:

Nur die Dinge die es auch wert sind, lohnt es sich zu reparieren.

Und das sind gute passende Berg- und Trekkingschuhe ja mal definitiv. Wer seinen Lowa-Schuhe neu besohlen lassen will kann sich über die Serviceabteilung von Lowa ein Angebot machen lassen. Du musst den Schuh demnach nicht über einen Händler einschicken lassen und kannst Dich direkt an den Hersteller wenden.

Hanwag

Starke Aussagen haben bei den Schuhherstellern bei diesem Thema offenbar Konjunktur. Hanwag wirbt auf der Homepage mit folgendem:

Alle HANWAG-Modelle sind wiederbesohlbar

Das Wiederbesohlen geht über einen Händler der den Schuh einsendet. Direkt einsenden kannst Du Deinen Schuh leider nicht.

Meindl

Meindl fasst auf der Homepage in den FAQs das Thema kurz und knapp zusammen:

Sohlen lassen sich, solange der Gesamtzustand des Schuhs noch gut ist, problemlos ersetzten. Ihr Schuhmacher vor Ort kann dies machen oder Sie senden die Schuhe über einen Meindl Fachhändler an uns ein.

Dafür kannst Du Dir aber auch in einem Servicefilm ansehen wie Deine Schuhe repariert werden und eine neue Sohle erhalten.

Schuster

Auch bei vielen Schustern kannst Du Deine Wanderschuhe neu besohlen lassen. Du bekommst dann aber nicht unbedingt die Originalsohle des Herstellers. Wenn Dein Schuhmacher die Sohlen machen kann, dann wird das Ganze am Ende aber kaum mehr kosten und dabei wahrscheinlich auch noch schneller gehen.

Weitere Schuh-Reparaturen

Wenn wir schon dabei sind und unseren Schuh einsenden, dann kann man auch gleich noch weitere Reparaturen machen lassen:

  • Geröllschutz erneuern – wird meist gleich mit der Sohle mitgemacht
  • Ösen und Haken ersetzen
  • Nähte ausbessern
  • Pflege des Obermaterials
  • Absatzerneuerungen
  • Einlegesohlen und Schnürsenkel austauschen

So kann man bei guter Schuhpflege sehr lange Freude an seinem perfekt passenden Wanderschuh haben.

Erfahrungen: Meindl Wanderschuhe neu besohlen lassen

Auf dem Foto sieht man es. Die Sohlen der Meindl Island MFS waren wirklich runter. Sie waren sehr dünn, die Verbindung zum Schuh löste sich und die Zwischensohle bröselte heraus. Ein Wunder dass ich mit diesen Schuhen noch mehr als 50km weiterlaufen konnte. Man sieht aber auch, dass der Rest vom Schuh noch ganz gut in Schuss war.

Meindl Island MFS mit gebrochener Sohle, hier war eine neue Sohle fällig

Meindl Island MFS mit gebrochener Sohle, hier war eine neue Sohle fällig

Zum neu besohlen habe ich die Schuhe dann über der Laden in dem ich die Schuhe gekauft habe zu Meindl eingeschickt. Nach ca. einer Woche gab es zunächst einen Kostenvoranschlag, nach insgesamt 2-3 Wochen hatte ich die Schuhe wieder zurück.

Das Ergebnis könnt ihr auf dem Titelbild sehen. Fast wie neu. Die Sohlen sind es ja tatsächlich und am Geröllschutz ist die neue Sohle sauber mit dem alten Schuh verbunden. Kleinere Mängel am restlichen Schuh wurden ebenfalls gleich repariert. So werde ich noch lange Freude an den Schuhen haben.

Nachdem ich die neuen Sohlen einige hundert Kilometer im Einsatz habe bin ich wirklich begeistert. Die Sohlen haben wie erwartet den gleichen Grip wie bei neuen Schuhen. Und obwohl Meindl keine Garantie darauf gibt dass auch die neuen Sohlen wasserdicht sind waren sie es bei mir auf jeden Fall. Bei der Tour durch die Hardangervidda haben sie jedenfalls dicht gehalten – und das heißt wirklich etwas.

Fazit: Trekkingschuhe neu besohlen lassen lohnt sich!

Im Allgemeinen bieten alle renommierten Hersteller ein Wiederbesohlen ihrer Bergstiefel an.

Nach meinen Erfahrungen mit Meindl würde ich meine Wanderschuhe auch beim nächsten mal wieder neu besohlen lassen. Für 80,-€ kann ich die Schuhe noch einmal auf vielen Trekkingtouren tragen. Kein Vergleich zur Neuinvestition in neue Meindl Island MFS.

Es zahlt sich also noch Jahre später aus wenn man in einen guten Schuh investiert hat, der nach vielen vielen Wanderkilometern mit neuen Sohlen noch einmal ein verlängertes Leben bekommt.