Garmin Karten im Vergleich – Ein Praxistest freier OSM-Karten

Garmin GPS Karten im Vergleich

Für Garmin GPS Geräte gibt es viele freie und kostenpflichtige Karten. Gesucht wird die beste Karte für Tourplanung und Navigation auf Trekking- und Wandertouren. Dafür habe ich gängige freie Karten miteinander verglichen.

Die Testkandidaten

Im Vergleichstest treten die kostenfreien OSM-Karten Freizeitkarte Deutschland, PicoMaps Deutschland und die Reit- und Wanderkarte  sowie die auf meinem eTrex 30x bereits vorinstallierte Garmin Topo Active Europe West  gegeneinander an. Die Ergebnisse sind aber wie ich zwischenzeitlich feststellen durfte auch auf Karten anderer Regionen und Länder übertragbar. Die wichtigsten Fakten im Überblick:

KarteHöhendatenPOI´sWegmarkierungenRouting
Freizeitkarte DeutschlandJasehr vieleneinJa
PicoMaps DeutschlandNeinwenigeneinJa, bedingt
Reit- und WanderkarteNeinsehr vieleJaNein
Garmin Topo Active Europe WestJavieleneinJa

Die PicoMaps Karte schafft es nach einer ersten Ansicht im BaseCamp und dem Vergleich der Funktionalitäten nicht mehr in die engere Auswahl und scheidet damit schon aus.

Detailtiefe der Kartendarstellung

Lassen wir die Karten selbst sprechen. Hier Kartenausschnitte der verbliebenen drei Karten im direkten Vergleich.

v.l.n.r: Reit- und Wanderkarte, Freizeitkarte Deutschland, Garmin TopoActive Europe West

v.l.n.r: Reit- und Wanderkarte, Freizeitkarte Deutschland, Garmin TopoActive Europe West

Im Allgemeinen ist die Detailtiefe der Reit- und Wanderkarte am Höchsten. Wie der Name es schon sagt sind hier vor allem auch Wanderwege entsprechend der Wegmarkierungen farbig dargestellt und viele Zusatzsymbole enthalten.

Die Freizeitkarte ist vom Gesamtbild homogener, enthält aber weniger Details. Klettersteige sind in der Freizeitkarte Deutschland aber enthalten und werden separat dargestellt. Vom Routing sind Klettersteige aber ausgeschlossen. Der Einsatz der Karte wird für Bergtouren aber ausdrücklich nicht empfohlen.

Bei der Garmin Karte werden Höhenlinien gar nicht erst dargestellt. Das macht die Ansicht im GPS zwar übersichtlich, ist aber in der Tourplanung hinderlich.

Wenn man sowohl die Freizeitkarte also auch die Reit- und Wanderkarte aktiviert erhält man übrigens eine schöne Mischung aus beiden Karten.

Freizeitkarte + Reit- und Wanderkarte

Freizeitkarte + Reit- und Wanderkarte

Höhendaten

Die Genauigkeit der Höhendaten sind für mich in der Planung einer Tour in BaseCamp sehr wichtig. Hier offenbarten sich deutliche Unterschiede zwischen den Karten. Da die Reit- und Wanderkarte keine Höhendaten enthält habe ich bei den letzten beiden Testkandidaten die Gesamthöhenmeter der 1000 Höhenmeter Tour rund um Pommelsbrunn in BaseCamp ausgelesen und mit dem aufgezeichneten Track verglichen.

Höhenprofil-Topo-Active-Europe-West

Höhenprofil mit der Karte Garmin Topo Active Europe West

Hier das Ergebnis:

KarteHöhenmeter AnstiegHöhenmeter AbstiegWegstrecke
Freizeitkarte Deutschland866 m867 m23,4 km
Garmin Topo Active Europe West1039 m1039 m23,4 km
GPS-Track1054 m1049 m24,2 km

Auch wenn die Garmin-Karte keine Höhenlinien darstellt enthält sie eindeutig die besseren Höhendaten. Der große Unterschied hat mich überrascht. Dabei muss man allerdings beachten, dass die Höhenangaben der Referenzstrecke auch nicht geeicht sind. Bei dem großen Unterschied hat das für die Auswahl der Karte aber für mich keine große Relevanz.

Fazit aus dem Garmin Karten Vergleich

Die Reit- und Wanderkarte ist ein kostenfreier Ersatz für reine Papierkarten. Mangels Routing kommt sie aber für mich alleine nicht in Frage. Die PicoMaps wird vor allem für das Geocaching empfohlen. Für meine Anwendungszwecke eignet sie sich nicht.

In Summe plane ich Touren am liebsten mit der Freizeitkarte Deutschland. Die Kartendarstellung ist für meine Zwecke ausreichend detailliert und für eine erste Orientierung reichen auch die Höhendaten aus. Man muss eben im Hinterkopf behalten dass hier noch ca. 15% mehr Höhenmeter on Top dazukommen. Wenn die Höhenmeter wichtig sind empfehle ich die Route nochmal in der Garmin Topo Active Europe West zu prüfen da hier die Genauigkeit am Besten ist. So wechsle ich in der Tourplanung häufiger zwischen beiden Karten.

Unterwegs verwende ich auf meinem Garmin eTrex 30x wegen der schöneren und detaillierteren Kartendarstellung die Freizeitkarte Deutschland, wahlweise in Kombination mit der Reit- und Wanderkarte wenn ich die Zusatzinformationen einblenden möchte.

Update: auf die gleiche Art und Weise habe ich inzwischen u.a. auch Touren durch die Alpen, in Norwegen und Island geplant und umgesetzt. Mit freien Karten, meist der Freizeitkarte, die Route geplant und die Höhenmeter der TopoActive dazugespielt. Vor Ort verwende ich dann meist nur die Freizeitkarte oder andere freie OSM-Karten.

Was sind Deine Erfahrungen mit den verschiedenen Karten für Garmin Geräte?