Sellrainer Hüttenrunde

Direkt in der Nähe von Innsbruck gelegen bieten die Sellrainer Berge Abwechslung pur. Stille Wege, tiefe Täler und 3000er mit Altschneefeldern bis tief in den Sommer. Dazu leergefegte (Ski-)Bergdörfer zu Beginn und am Ende. Das ist die Sellrainer Hüttenrunde. Die ausgewiesenen Ruhegebiete tun ihr übriges um diese Berge vor weiterer Verbauung zu schützen. So kann man hier sobald man die Orte verlassen hat fast unberührte Landschaft genießen.

GPS-Track der Sellrainer Hüttenrunde

Die Route ist druchgehend mittelschwer (rot) bis schwer (schwarz) ausgeschrieben.

Etappen der Sellrainer Hüttenrunde

  • Sellrain – Potsdamer Hütte (∅ 3,5h)
  • Potsdamer Hütte – Westfalenhaus (2.276 m) (∅ 9h)
  • Westfalenhaus – Pforzheimer Hütte (2.308 m) (∅ 5h)
  • Pforzheimer Hütte – Roßkogel (3081 m) – Schweinfurter Hütte (2.034 m) (∅ 6,5h)
  • Schweinfurter Hütte – Kühtei (1.949 m)

Alternativ kannst Du die Sellrainer Hüttenrunde um 2 Tage verlängern so dass es eine Wochentour mit 6 Etappen wird:

  • Schweinfurter Hütte – Bielefelder Hütte (2.112 m) (∅ 9h)
  • Bielefelder Hütte – Dortmunder Hütte (1.949 m) (∅ 5h)
  • Dortmunder Hütte – Kühtei (1.949 m)

Fotos

Tourbeschreibungen im Internet:

An- Abreise

In Sellrain gibt es mehrere Parkmöglichkeiten. Nach der Tour kannst Du von Kühtei aus mit dem Bus zurück nach Sellrain fahren.

Ähnliche Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen